Wahlkreis Biel-Seeland

Medienmitteilung

Wir beleben Bern – mit dem Duo Guggisberg-Schnegg / Nous animons Berne ? avec le duo Guggisberg-Schnegg

06.01.2016

Das Kandidaten-Duo steigt mit dem Wahlkampfslogan „Wir beleben Bern“ in den Regierungsratswahlkampf. Der Kanton gerät immer mehr ins Hintertreffen und es ist höchste Zeit für neue, frische Gedanken und Unternehmergeist in der Regierung. Lars Guggisberg und Pierre Alain Schnegg bringen genau diese Qualitäten mit und sind die ideale Besetzung für die beiden Vakanzen.

Für SVP-Parteipräsident Werner Salzmann ist die Ausgangslage gut, dass es gelingt, dem Kanton Bern am 28. Februar zu neuem Leben zu verhelfen. Die bürgerlichen Parteien ziehen an einem Strick und die beiden Kandidaten passen wie Puzzle-Teile in die Lücken in der Regierung:

Fürsprecher Lars Guggisberg arbeitet als Geschäftsführer der Seeländer Sektionen des Handels- und Industrievereins und engagiert sich als Direktionsmitglied der Neuen Mittelschule NMS Bern und im TCS-Vorstand für die bernische Bildungs- und Verkehrspolitik.

Unternehmer Pierre Alain Schnegg ist Entrepreneur of the Year 2004 und hat als Präsident der Hôpital du Jura bernois SA das Regionalspital in die Gewinnzone geführt. Er ist Präsident des Bernjurassischen Rates.

Handlungsbedarf besteht in vielen Bereichen: Bei den Einkommenssteuern der natürlichen Personen und bei den Gewinnsteuern der juristischen Personen weist der Kanton Bern in Bezug auf die Steuerbelastung im interkantonalen Vergleich eine sehr hohe Belastung auf. Trotzdem will der Regierungsrat gemäss Finanzplan die Staatsausgaben in den nächsten Jahren jeweils um weitere 100 Millionen Franken steigern. Trotz wachsender Ausgaben wurde die Infrastruktur in den Regionen ausgedünnt und alles auf die Zentren konzentriert. Diese Planwirtschaft unterminiert eine natürliche dynamische Entwicklung. Ziel des Kandidaten-Duos ist es, dass das Leben in Stadt und Land lebenswert ist und bleibt. Wirtschaft und Landwirtschaft sollen sich entwickeln können und Arbeitsplätze dort entstehen, wo die Menschen wohnen und leben.

In der Kampagne setzt das Kandidaten-Duo mit seinem täglich wachsenden Komitee auf die bewährten Instrumente und viele Begegnungen mit der Bevölkerung. Die Wählerinnen und Wähler sollen sich persönlich davon überzeugen können, dass das Duo Guggisberg-Schnegg die richtige Wahl ist.

 

 

Le duo de candidats se lance dans la campagne électorale au Conseil-exécutif avec le slogan \“Un nouvel élan\“. Le canton de Berne perd sans cesse du terrain. Il est grand temps de redonner des idées nouvelles et fraîches et d’insuffler un esprit d’entreprise au gouvernement. Lars Guggisberg et Pierre Alain Schnegg apportent exactement ces qualités et sont donc les personnes idéales pour occuper les deux sièges vacants.

Pour Werner Salzmann, président de l’UDC du canton de Berne, les conditions de départ sont bonnes pour redonner vie au canton de Berne le 28 février prochain. Les partis de droite tirent sur la même corde et les deux candidats comblent comme deux pièces de puzzle les espaces vides au gouvernement:

Lars Guggisberg, avocat, est administrateur des sections seelandaises de l’Union du commerce et de l’industrie et s’engage comme membre de la direction de l’école \“Neue Mittelschule NMS Bern\“ et du comité du TCS pour la politique de la formation et la politique des transports du canton de Berne.

Pierre Alain Schnegg, chef d’entreprise, a été élu \“Entrepreneur of the Year 2004\“. Comme président de l’Hôpital du Jura bernois SA, il a rétabli les finances de cet hôpital régional. Il est aussi président du Conseil du Jura bernois.

De nombreux domaines exigent une intervention urgente. L’imposition du revenu des personnes physiques et du bénéfice des personnes morales est très élevée dans le canton de Berne en comparaison intercantonale. Cela n’empêche pas le gouvernement de prévoir dans son plan financier une hausse des dépenses publiques de 100 millions de francs ces prochaines années. Nonobstant la croissance constante des dépenses, l’infrastructure de nombreuses régions est affaiblie et les centres sont renforcés. Cette économie planifiée mine le développement naturel et dynamique du canton. L’objectif premier du duo de candidats est qu’il fasse à nouveau bon vivre dans les villes et les campagnes. L’économie et l’agriculture doivent pouvoir se développer et des emplois doivent être créés là où habitent et vivent les gens.

La campagne du duo de candidats, dont le comité électoral ne cesse de croître, repose sur des instruments qui ont fait leurs preuves et sur de nombreuses rencontres avec la population. Les électrices et les électeurs pourront se rendre compte personnellement que le duo Guggisberg-Schnegg est le bon choix.

 

Mitglied werden